Zum Inhalt springen
  • Startseite
  • Aktuelles
  • Pressemitteilungen
  • NOTUS bietet Bürgerbeteiligung für Solarkraftwerk in Frankreich als exklusives regionales Crowdfunding an
  • NOTUS bietet Bürgerbeteiligung für Solarkraftwerk in Frankreich 

    NOTUS startet heute unter lendosphere.com/baraize die partizipative Finanzierung eines Solarparks im Ort Baraize, Departement Indre.

    Das Crowdfunding-Angebot richtet sich exklusiv an Einwohnerinnen und Einwohnern des Standorts Indre und die Bürger der benachbarten Departements Cher, Creuse, Haute-Vienne, Indre-et-Loire, Loir-et-Cher und Vienne.

    Ziel ist es, eine Bürgerbeteiligung von bis zu 1 Million Euro zur Finanzierung des Solarkraftwerks Baraize zu erreichen. Voraussetzung für eine Beteiligung ist ein Wohnsitz in Indre oder den Departements Cher, Creuse, Haute-Vienne, Indre-et-Loire, Loir-et-Cher oder Vienne. 

    Bürger profitieren finanziell 

    Die genauen Pläne für das Projekt und alle Details der finanziellen Beteiligung wie Mindesthöhe der Beteiligung, Zinssätze und Laufzeiten finden die Bürger unter www.lendosphere.com/baraize. 

    Durch die Beschränkung des Crowdfundings auf Indre und die benachbarten Departements will NOTUS die Region finanziell stärken und direkte wirtschaftliche Vorteile für die Menschen vor Ort generieren. 

    Der Baubeginn soll im Herbst 2020 erfolgen, die Inbetriebnahme ist für Anfang 2021 geplant.

    PV-Kraftwerk wird mehr als 4.000 Haushalte versorgen

    Die Photovoltaikmodule nehmen ein Areal von mehr als 20 Hektar ein. Die installierte Leistung der Solaranlage wird 15,58 Megawatt (peak) betragen, sie soll nach den bestehenden Plänen jährlich 18 Gigawattstunden (GWh) grünen Strom produzieren. Das entspricht dem Strombedarf von rund 4.000 französischen Haushalten. 

    Das Solarprojekt ging aus der nationalen Ausschreibung der Energieregulierungskommission als Sieger hervor und hat alle notwendigen Genehmigungen für den Bau erhalten. Es befindet sich auf einem als "Zone d'Activités" klassifizierten Grundstück außerhalb einer Naturerbe-Schutzzone. Das Projekt ist die Wiederbelebung des Gewerbeparks Baraize.
     

    Bild